Dienstag, 15. März 2011

Tooltime


Die ganze Bandbreite eines Baumarktes habe ich heute nicht nur live und in Farbe am eigenen Leib, sondern direkt vor meinen Augen erleben dürfen: 

Mein Lieblingszahn und ich waren heute beim Onkel Dentist um uns unser Krönchen abzuholen. Oder zumindest es in Auftrag zu geben. Zu dem Zeitpunkt waren wir beide auch noch guter Laune, schließlich fühlte ich mich nach der ganzen Bohrerei und Spachtelei in letzter Zeit gut gewappnet und sogar schon ein bisschen mutig. Beim Flicken letzte Woche wurde die Baustelle sogar ohne Betäubung betreten, jawohl!

„Was wird denn da gemacht?“ frage ich armes Nervenbündel bei der Terminvereinbarung am Telefon, hörbar verunsichert ob der 1-2 Stunden (so jedenfalls angekündigt) dauernden Prozedur.
„Och, nur Abdrücke nehmen, ein bisschen bohren,  noch mal Abdrücke nehmen, Provisorium drauf und gut.“

Klingt verdammt harmlos – war es aber nicht! Ich dachte ja schon, bei meiner lang (fast) vergessenen Wurzelkanalbehandlung schon das „schönste“, was ein Zahnarzt zu bieten hat, erlebt zu haben - vielleicht von einer Komplettsanierung mal abgesehen.

HA! Warum warnt einen keiner vor so was? Was sind das nur für Leute, die sich Eltern und Freunde nennen, aber kein Wörtchen von der drohenden Gefahr verlauten lassen?!?

Bohrmaschinen und Schneidbrenner, Zangen und Hammer, Schlagbohrer und Spaten, Spachtel  und Nägel und wer weiß was alles wanderten vor meinen Augen entlang, rumpelten und ziepten, brummten und schrammten, klare und rote Flüssigkeiten strömten zuhauf...
 
Wie im siebten Kreis der Hölle! Es hat dann ja auch nur knapp 4 Stunden gedauert...

Kommentare:

  1. Wow, 4 Stunden sind schon heftig! Bei meiner Krone ging das deutlich schneller... und nur, damit Sie hinterher nicht sagen, es habe Sie wieder keiner gewarnt - das war der Zahn, der heute rausmusste :-)
    Das nächste ist nun ein Implantat.
    Wenn ich das geahnt hätte dann hätte ich Wurzelbehandlung und Krone gleich übersprungen.
    (Zur Ehrenrettung meines neuen Zahnarztes: die alte Behandlung war nicht bei ihm und war "nur" die kassenfinanzierte Variante)
    Jetzt erholen Sie sich, machen Sie sich einen schönen Abend! Ich kann sogar schon wieder essen :-)

    AntwortenLöschen
  2. 4 Stunden? Oh. OH!
    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, du hast Dante recht höflich gegrüßt, als du ankamst ;-)
    Ich war heute auch da, allerdings nur, um schmerzlos eine neue Schiene zu bestellen ...

    AntwortenLöschen
  4. Haaaaaaaa!! Abdrücke nehmen. Man könnte mir den ganzen Mund wegbohren, nix dagegen, aber niiiie wieder Abdrücke nehmen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich gehe lieber zum Gyn, als zum Zahnarzt. Und wenn ich sowas lese weiss ich wieder warum.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung!
    4 Stunden, das ist allerheftigst... *tröst*

    AntwortenLöschen
  7. UUuuuuups klingt ja echt gemein, ich fühle mit dir und hoffe, dass der Schmerz inzwischen abgeklungen ist

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  8. 4 Stunden? Danach möchte man den Mund nie wieder öffnen, oder?

    Gute Besserung!

    *grübel* Warum gibt's derzeit nur so gruselige Zahnarztstorys zu lesen?!

    AntwortenLöschen
  9. Du hat mein Mitgefühl. Ist der Zahn den so gelegen, das sich der Aufwand und die Qualen überhaupt gelohnt haben.

    AntwortenLöschen
  10. Örks... 4 Stunden?? Ich geh nie mehr zum Zahnarzt! Ich sag wieder nur... der Beisser! Ich will auch so ein VA-Gebiss!

    AntwortenLöschen
  11. Oha! Hat der Zahnarzt nach den 4 Stunden dann noch lange gelebt, oder hast du ihn schnell beendet?

    AntwortenLöschen
  12. @ Meise
    Immerhin ist das Ganze am Ende ja nur zu meinem Besten. Die Prozedur ist zwar elendig, aber wenn er dann irgendwann so gut wie neu eingebaut ist…

    @ Frau Vau
    Der Zahn ist im Vorfeld leider 2 mal gebrochen, einmal dabei sehr tief, dass machte das Ganze etws komplizierter. Und da so tief wollte das Zahnfleisch auch lange nicht aufhören zu bluten.
    Mittelhartes Essen geht schon =)

    @ Sam
    Danke!

    @ Träger des Lichts
    Ne, nicht höflich, dafür war ich nicht in der Stimmung :D

    @ Butterbemme
    Wie kommt`s? So schlimm ist das doch gar nicht.

    @ Manu
    Lieber macht man viel. Trotzdem muss es sein *seuftz*

    @ Frau Elch
    Danke =)

    @ Shoushou
    So gut wie, danke =) Es drückt noch, aber der Kiefer erholt sich bestimmt noch.

    AntwortenLöschen
  13. @ Anna
    Zwischendurch konnte ich ihn ja auch ab zu zumachen. Spritzen wirken lassen, Abdrücke machen (3x)… Sonst hätte ich bestimmt auch eine Maulsperre bekommen. [Warum bekommen so was eigentlich nicht diese dauernt nervenden Tussis? Hm…]
    Vielleicht liegt es daran, dass das Schicksal dich schon einmal drauf einstimmen will *lach*

    @ Imperator
    Oja, das lohnt sich. Ist der erste obere Backenzahn rechts. Sein linker gegenüber ist leider schon vor Jahren auseinander gebrochen, da war nichts mehr zu machen. Ich bin ja froh, dass das die einzigen beiden Zähne sind, mit denen es Probleme gibt. Dass das auch die beiden einzigen sind, die mein Ex-Zahnarzt gebohrt hat, gibt mir irgendwie zu denken…

    @ Mr. Elch
    Und gereinigt wird dann mit Sandstrahlen? :D

    @ Pieps
    Noch nicht, das kommt nächste Woche.

    @ Madse
    Der lebt noch, wer sollte sonst die Arbeit das nächste Mal beenden? Außerdem hab ich mich so sehr an ihn gewöhnt ;)

    AntwortenLöschen
  14. Au Backe, vier Stunden als Frau im Spiegel - meine heftigste Bewunderung! Dies sagt etwas über die Qualität des Behandelnden und der Behandelten aus. Beide 1. Klasse!

    AntwortenLöschen
  15. Uah! Das klingt nach meinem personifizierten Albtraum. Der Herr der Schmerzen in Weiß.
    Du hast mein vollstes Mitgefühl!

    LG

    AntwortenLöschen
  16. @ lautleise
    Soll ich mich auf die Suche nach Ironie begeben? ^^

    @ Lycana
    Alptraumartig, für wahr! Zum Glück hab ich inzwischen Zutrauen zu meinem Zahnddoktor. Aber ganz ehrlich, ich hoffe, so was muss ich nie wieder (mit)machen!

    AntwortenLöschen
  17. Wah, eklig! Da darf ich mich wohl nicht mehr beschweren, ich habe nur innerhalb von einem Monta 3 kleine Löcher gebohrt und 3 Amalgam-Füllungen ausgetauscht bekommen. Und das nach über 10 J. absolut gar nix, nichtmal Zahnstein. Wenn, dann kommt's immer dicke (auch finanziell, grrr).
    Aber jetzt isses ja vorerst vorbei!

    AntwortenLöschen