Montag, 28. Februar 2011

Brötchenverhör


Nach der Frühstücksüberraschung letzte Woche habe ich meinen Liesten zum Verhör verdönnert.  Unter ausgiebiger und wahnsinnig grausamer Folter (Aufstehen, Schatz!) hat er zumindest relativ glaubhaft versichern können, dass die Rosinenattacke nicht beabsichtigt war:

"Was hast du mir denn heute für Brötchen mitgebracht?" frage ich unschuldig lauernd.

"Müsli-Brötchen!" verkündet er, immer noch verschlafen, aber stolz.

Ahja, alles klar. Da haben wir den Übeltäter.

"Und was ist (leider) in den meisten Müslis so drin?" frage ich  gedehnt, in der Hoffnung, dass der Groschen von selbst fällt.

Kurzes Schweigen, ein ratloser Blick.

Ok, frisch nach dem Aufstehen kann einen so eine Überlegung schon zu viel abverlangen, das kann ich absolut verstehen.

"Etwas, was ich überaus gern mag..." präzisiere ich mit selbstredend abfälliger Betonung.

"Hm... Rosinen?" fragt er vorsichtig. Bingo! Jetzt scheint er wirklich wach zu sein.

Ich schaue ihn nur an, schmunzle nickend und sage weiter nichts dazu.

"Die waren aber von außen nicht zu sehen..."

Jaaaa, gegen die Logik komme ich wirklich nicht an ;-) Wenn Rosinen im Müslibrötchen überraschend sind, dann weiß ich auch nicht mehr. Zu seiner Ehrenrettung muss man sagen, am Wochenende gab es dann richtige Weltmeisterbrötchen. Den Plan mit Leber im Schnitzelmantel werde ich dann wohl (vorerst! *hrhr*) aussetzen...

Kommentare:

  1. Normal sind in Müslibrötchen auch keine Rosinen. Ich fange jetzt nicht das "in Jägerschnitzel sind ja auch keine Jäger"-Thema an. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Gott der Ärmste, eh Frau Domina, im nächsten Post möcht eich von dir mal haarklein erklärt haben, WAS du denn gern isst und vielleicht sagst du es ihm dann auch einfach genau so deutlich, Männer brauchen immer ne klare Ansage, weißt du doch

    LG Shouhsou

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Rosinen, aber in Müslibrötchen haben die wirklich nix zu suchen.

    @Shoushou
    Ich kenne "das Schatzi" persönlich. Der hat das verdient, meistens zumindest. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich ess gerade ein Stück Hefzopf mit Rosinen. Lecker. ;)

    "Die waren aber von außen nicht zu sehen..." Klasse. Das hab ich auch schon sooo oft gedacht, allerdings ging's dabei nicht um Rosinen...

    AntwortenLöschen
  5. @ Jay
    Und der Kinderteller erst ;)

    @Shoushou
    Der Ärmste? Und was ist mit mir? ich wurde fast vergiftet ^^ Das Schatzi weiß ganz genau, was als "igitt" klassifiziert ist.

    @ Der Imperator
    Mindestens meistens =)

    @ Anna
    Nun bin ich neugierig, um was es dann ging...

    AntwortenLöschen
  6. Er meint es dochh nur gut. Seid nett zu ihm.:-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte mal einen Kumpel, der folgenden weisen Satz gesagt hat: "Wenn ihr nicht passt, was und wie du es tust. Soll sie es selber tun."
    Leider war dies auch glaube ich die einzig etwas intelligentere Aussage, die er je tätigte.

    Aber der Leitsatz funktioniert stellenweise sehr gut.

    AntwortenLöschen
  8. Das hat mann davon, wenn mann versucht lieb zu sein. Der arme Mann ;-)

    Ist aber gut zu wissen, denn falls es der Zufall mal so wollen sollte, werd ich dir keine Rosinenbrötchen mitbringen. Oder Stollen. Oder Studentenfutter. ODer Apfelstrudel. *g*

    AntwortenLöschen
  9. Ich versteh dich! Rosinen passen nicht in Brötchen!

    AntwortenLöschen
  10. Der "Rosinen-Vorfall" entwickelt sich ja zur "Semmelgate"-Affäre (für nicht Bayern auch gern "Brötchengate").

    Aber welche Lehren ziehen Männer aus sowas?
    Bist du lieb, isses nicht recht, bist nicht lieb, isses auch nicht recht. Also lieber nicht lieb sein, macht weniger Arbeit, bei gleichem Stress. :P

    AntwortenLöschen
  11. @ Citara: Es geht um Menschen. Außen hui, innen pfui. Oder für dich: innen Rosine. :D

    AntwortenLöschen
  12. "Die waren aber von außen nicht zu sehen..."

    Darauf bin ich auch schon oft reingefallen... Jetzt achte ich auf den gesamten Haufen Brötchen immer, ob da nicht irgendwelche verdächtigen Ausbuchtungen sind... ^^

    Und Leber im Schnitzelmantel ist fies! Das würd ich so leicht niemanden verzeihen! ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich könnt mich grad wieder kringeln *lach*
    So köstlich erzählt!
    Äh.. ne ich mein nicht die Rosinen... die "Geschichte" ansich ;-)

    Zitat MrElch: Jetzt achte ich auf den gesamten Haufen Brötchen immer, ob da nicht irgendwelche verdächtigen Ausbuchtungen sind... Zitat Ende

    Ehm.... :-)

    Was ich nie verstanden habe...

    Warum kommt denn eigentlich Niemand auf die einfachste aller Lösungen?

    Mit den Leuten REDEN! :-)

    Einfach den Bäcker (oder heisst das Bäckereifachverkäuferin oder sowas?)
    ------->> FRAGEN:

    Was ist da drin?
    (Und um sicher zu gehen, dass man das RICHTIGE bekommt:)
    Packen Sie mir AUF GAR KEINEN FALL etwas ein das Rosinen enthält!!!!

    Gäbe jedenfalls mir persönlich nix zu tun, dies so zu sagen,
    man muss nur reden mit den Leuten, die sind nämlich nicht Hellseherisch begabt.
    :-) ;-)

    Einen wunderschönen Tag allerseits!

    LG, Frau Elch

    AntwortenLöschen
  14. tja ähm das mit dem Reden ist gut. Habe mal gelernt: "Wer redet, dem kann geholfen werden".

    FAIL.
    Zumindest bei unserem "Bäcker"...ich wage es kaum diesen als solchen zu Bezeichnen, sondern eher als Brötchen-Franchise.
    Da fragt man den Bäcker: "Was ist das für ein Brot?" - Antwort: "Steht doch dran."
    Ich schaue auf drei kleine Plastikschilder, die wilkürlich und offensichtlich durcheinander vor 6 unterschiedlichen Broten auf dem Tresen stehen.
    "Ich hätte gern ein Kürbiskernbrot" so meine Bitte. Die Kassiererin antwortet: "Nehmen Sie sich schonmal eines" und packt währrenddessen irgendwas anderes zusammen.
    "Aber ich kann es nicht zuordnen. Die Schilder sind nicht eindeutig." - verzweifele ich. Antwort der Kassiererin: "Steht doch dran!"
    Resultat: ich kaufte normale Brötchen und ging. Kaufte mein Brot woanders.

    AntwortenLöschen
  15. Eben eben... genau DAS würd ich dann auch tun. :-)

    Zitat Möchtegern-Held: Kaufte mein Brot woanders. Zitat ende

    Wenns Fragen/Reden/Informiert werden nicht hilft,...
    Neee... also Leuten die es anscheinend nicht nötig haben muss ich nämlich nicht mein Geld in den...
    Hmhm... *räusper*... ähmja...
    stecken ;-) ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  16. Reden und Bäckerverkäufer/innen passen nicht! Die eine Bäckerei meide ich wie die Pest... und den anderen kann man nie vertrauen, das sie einem auch das richtige einpacken...
    Also lieber selber backen... ^^

    AntwortenLöschen
  17. @ iceclaw77
    Bin ich =)

    @ Butterbemme
    Dann bist du ja gut vorbereitet, bravo ^^

    @ Held
    Zum Glück haben wir immer kompetente Bäcker ;-)

    @ Tilli
    Danke!

    @ Lucius
    Lieb sein ist immer gut, solange man nicht die Abneigungen der Liebsten vergisst. So viel Gehirnwindungen sollte auch Mann übrig haben *g*

    @ Anna
    Genau!

    @ Frau Elch
    Endlich eine Stimme der Vernunft!

    @ Mr. Elch
    Ich liebe ihn ja, deswegen mach ich das nicht. Aber der Gedanke ist trotzdem verlockend *hrhr*

    @ mkh
    ... und Frauen noch viel mehr...

    AntwortenLöschen
  18. Mmmmmmmmmmmmh, Leber im Schnitzelmantel! Sach rechtzeitig Bescheid, okeeeh!?!?!?

    AntwortenLöschen
  19. Aber klar, inklusive Beweisfotos *lach*

    AntwortenLöschen
  20. Ich bekam mal als Strafmahlzeit Schweinehirn im Schnitzelmantel ... ich kämpfe heute noch mit dem Würgereiz wenn ich daran denke *würg*

    AntwortenLöschen
  21. *hrhr* Wäre auch eine Überlegung wert

    AntwortenLöschen
  22. Hm, mir ist jetzt auch neu, dass es Müslibrötchen mit Rosinen gibt... Ekelhaft.

    AntwortenLöschen