Dienstag, 6. März 2012

Was würde ich wohl

Huch, da wollte ich gerade was zu dem leckeren Nachschlag für die Star Wars: The Old Republic-Süchtigen schreiben und schon werde ich mit Stöckchen beworfen.

Da ich dem geschätzten Möchtegern-Held jedoch kaum etwas abschlagen kann, schreite ich sogleich zur Tat:

Was wäre deine absolute Wunschreise (größtes Wunschreiseziel) und warum?
Ich würde ja sehr gerne mal Ägypten oder Australien besuchen – aber mit Schlagen, Spinnen, Skorpionen und anderem giftigen oder ekeligem Getier hab ich es nicht so *schauder*. Vielleicht eine Kreuzfahrt, wenn jemand eine schöne praktikable Lösung erfindet, dabei nicht gleichzeitig mit so vielen Menschen eingepfercht zu sein ;)

Wenn du ein Musikstück dein Leben lang in Endlosschleife hören müsstet, welches wäre das und warum?
Ein Stück? Mein ganzes Leben lang? Örks. Für Wochen und vielleicht Monate konnte ich mich für Metallica – The Unforgiven II begeistern, das höre ich im Moment eh schon fast in Endlosschleife. Aber auf ewig? Nein. Vielleicht Irgendetwas leises, klassisches, langes, was man dann als angenehmes Hintergrundrauschen ausblenden kann.

Wo und wie würdest du gerne deinen Lebensabend verbringen?
Lebensabend? Ich hoffe erst einmal auf einen guten Mittag ^^ Und solange liebe Menschen dabei sind, kann ich mir vieles vorstellen.

Was würdest Du tun, wenn Du einen Tag unsichtbar wärst?
Als Teenie hätte man da wohl deutlich mehr Freunde dran als nun als, ähm, ja. War da nicht was, dass man mit Frauen nicht über das Alter spricht? Böse Fangfrage. Und wehe, einer wagt zu behaupten, dass die Frage ganz anders gemeint war ;) Tja, was würde ich tun… Also ich würde… Wenn nicht sogar… Genau. Und wenn bis dahin jemand das zynische „Da kommst du so schnell gar nicht hin“-Männchen in meinem Ohr ausgeschaltet hat, erzähle ich euch vielleicht sogar, was.

In welcher Epoche hättest du vielleicht auch gerne gelebt und warum?
Dann, wenn die geniale PFPZ (Paradoxon-Freie-Privat-Zeitmaschine) erfunden wird. Dann kann ich mir nämlich alles anschauen =)

Und da ich andere nicht gerne mit Holzgegenständen bewerfe, darf gerne jeder, der mag, das Stöcken aufnehmen, ohne sich gezwungen zu fühlen.

Kommentare:

  1. Zur unsichtbar-Frage: Ich würde diverse Leute eine steile Treppe runterschubsen. Ups, war das jetzt fies? Aber so ohne Konsequenzen... *träum*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, von ohne Konsequenzen stand da nichts - wer weiß, was passiert ;)
      Aber mal so ein bisschen böse sein? Hm.... ^^

      Löschen
  2. Interessant... Zeitmaschinen, Unsichtbarkeit... Metallica ist für endlose Endlosschleife ne gute Wahl. Ich nehm das Stöckchen einfach mal mit.

    AntwortenLöschen