Montag, 8. August 2011

Mordphantasien

Der ein oder andere mag sich noch an das Fuchsteufelswild-Posting erinnern. Mein recht neuer Bowlingball bekam tiefe Riefen auf der dafür leider bekannten einzigen Bowlingbahn im nahen Umkreis. 

Der leidgeprüfte Bowler nimmt viel hin, mault und murrt und kann doch wieder nur die selbe miserable Bahn nutzen. Das gleichgültige oder ohnmächtige Personal macht das Ganze auch nicht besser, vom Betreiber gar nicht zu reden. Desinteresse wäre noch ein Lob für diesen Gemütszustand. Die liebgewonnene Hausliga tut ein Übriges, einem den immer wieder angestachelten Frust und Ärger zumindest auf erträgliches Köcheln zu dimmen. 

Im Vergleich zu den neuen Schäden kann man über die alten nur traurig lächeln.

Aber genug ist genug! Ich fühle mich wie Michael Douglas in Falling Down. Das Fass ist voll und SO geht es nicht weiter. Mit dem Hammer Weiterspielen ist auch ohnehin so nicht mehr möglich...


Kommentare:

  1. Ruuuuuuig ;D

    Kennst du eigentlich die schon? http://www.designmadeingermany.de/2011/15183/ Da musste ich sofort an dich denken ;)

    AntwortenLöschen
  2. Autsch! Das kann ich gut verstehen! Grad wenn man noch eine eigenen Ball hat...
    Beim Kegeln gibt es leider noch sehr oft Kugeln, die größere Löcher vorweisen können... Wenn dann noch die Bohlen am Anfang hervorstehen, und die Bahn in sich teils verdreht ist, wird es spannend, darauf gut zu kegeln...
    Also, einfach als Herausvorderung sehen und vielleicht doch die vorhanden Bälle nehmen? ^^

    AntwortenLöschen
  3. Oha, da hat wohl jemand nen Cen t platt gebowlt was?

    :D

    Du musst das Loch als Herausforderung sehen! Mit ner intakten Kugel kanns ja jeder. :D

    AntwortenLöschen
  4. Darf ich der jenige sein, der dir sagt wie der Raketenwerfer funktioniert?
    Da hilft nur eins:
    Bau eine Bowlingkugel, die auch Schäden an der Bahn, der Einreichtung, dem Personal da macht und reagiere mit dem selben Unverständnis, mit dem dir begegnet wurde.

    AntwortenLöschen
  5. SHRIEK!!! In dei'm Ball is' 'n Loch!

    AntwortenLöschen
  6. Haftet da niemand??????? Der Betreiber der Bahn hat doch sicher eine Versicherung? Mal doof gefragt....

    AntwortenLöschen
  7. Der Ball lässt sich doch noch prima als Wurfgeschoss verwenden, Schaden hin oder her. Macht sich bestimmt klasse am Kopf des Betreibers. ^^

    Btw: Lässt sich sowas eigentlich reparieren ode muss gleich ein neuer Ball her?

    AntwortenLöschen
  8. Oh ich bin zwar nur Freizeitbowler, aber das kann selbst ich nicht mit anschauen, ic hwürde mal Schadenersatzansprüche geltend machen, mal sehen , wie der Inhaber reagiert

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  9. Und ich dachte, auf dem Bild wäre eine Melone. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. @ Zeitzeugin
    Solche Bälle kenne an sich ja, diese aber nicht. Die sind aber auch eher zum Anschauen und nicht zum Benutzen geeignet.

    @ Mr.Elch
    Die Bahnbälle nehmen ist ja fast wie die unpassende Unterwäsche anderer benutzen – wenn man es vermeiden kann, tut man es nicht ^^
    Außerdem ist der gelbe ein Reaktivball, so etwas gibt es bei den vorhandenen Bällen nicht.
    Denn nicht nur, dass die eben im Vergleich zum „normalen“ Ball ein richtiges Sportgerät sind und dementsprechend kosten, sind sie durch die Löcher auf individuell angepasst.

    @ MrLuzifer
    Ja, die 5Ct hatten keine Chance :P

    @ Jay
    Ich nehme an, so ein Bowlingball würde wohl auch an Tasche und mir Schaden hinterlassen ;)
    Also, wie war das mit dem Raketenwerfer?
    @Pieps
    Meine Rede!

    @ Shoushou und Hans
    Der Betreiber hat im Eingangsbereich ein „Wir haften nicht für Schäden an Eigenmaterial“ o.ä. hängen. Sobald man ein Problem hat, wiegeln alle nur mit „Da kann ich gar nichts machen“ ab.
    Aber diesmal wollen wir uns das nicht mehr gefallen lassen.
    In einem Forum haben wir gelesen, es gäbe sogar ein Gerichtsurteil, dass auch bei so einem Schild grobe Schäden nicht darunterfallen. Wir werden uns mal informieren.

    @ Imperator
    Und wer reinigt den Ball dann von Blut und Gehirn? ^^
    Da das (eine von zweien) Loch direkt auf der Lauffläche ist, wird wohl alles Geflickte immer wieder ausbrechen. Der Rat vom Fachmann steht noch aus, aber ich hab da wenig Hoffnung. Deswegen ja der Ärger. Denn der Ball ist nicht nur liebgewonnen sondern auch nicht ganz billig – und da nicht mehr das allerneuste Modell ggf. auch nicht mehr zu bekommen.

    @ Darth Puma
    Die wäre nicht schwer zu ersetzen *g*

    AntwortenLöschen
  11. Stelle mir gerade vor wie du vor dem Betreiber stehst: "Entweder ihr zahlt mir den Schaden oder ich stecke Ihnen das Ding dahin wo keine Sonne mehr scheint!"
    Und dann ein Kameraschwenk zum Betreiber.
    *g*

    AntwortenLöschen
  12. Eijeijeijei... Das is echt übel... Habt ihr wirklich keine Möglichkeit, auf ne andere Bahn zu wechseln? Das sieht für so aus, als würde der Betreiber euer Geld nicht haben wollen...

    AntwortenLöschen
  13. @ Held
    *Hrhr* Das wäre amüsant...

    @ Madse
    Es ist halt die einzige, die wirklich nahe hier ist.
    Wir prüfen gerade, was sonst noch in akzeptabler Nähe ist, ob wir ggf. die Liga wechseln und auch, was die Rechtslage so sagt.

    AntwortenLöschen