Donnerstag, 13. Januar 2011

Megamind

Das Schatzi und die Peitsche haben es vor Kurzem endlich mal wieder ins Kino geschafft. Auf dem Programm: Megamind, der neueste Animationsfilm von DreamWorks. 


 


Der beste Held ist nichts ohne einen qualifizierten und charismatischen Bösewicht. 


Umgekehrt gilt das allerdings auch!





Seit Babytagen und ihrer Flucht von ihren von einem Schwarzen Loch verschlungenen Heimatplaneten  liefern sich der typisch gute, wie aus dem Ei gepellte Metroman (nein, nicht nur Name und Aussehen erinnnern an Superman ;-) ), der das Glück hatte bei sozial gut gestellten Pflegeeltern aufzuwachsen, und der schusselig-geniale Megamind, von den Insassen des städtischen Gefängnisses adoptiert, einen Superhelden/ -schurken-Kampf nach dem anderen. Wo Metroman alles gelingt und ihm die Herzen der Menschen zufliegen, erntet Megamind nur Ablehnung und Spott. So beschließt er, der Böse zu werden - und was für einer!

Auf einmal scheinen sich alle seine Wünsche zu erfüllen, sein Plan aufzugehen. Aber wie heißt es so schön: Sei vorsichtig mit deinen Wünschen! Denn, was geschieht, wenn man am Ziel seiner Wünsche angekommen, aber doch alles irgendwie anders ist? Denn was ist schon Licht ohne Schatten? Was ein Superbösewicht ohne einen Superhelden? Ein neuer Plan wird gefasst...

Die üblichen Zweifel und Ängste des Helden, sowie die Gewissenskonflikte gemischter Charaktere liegen hier allein beim Bösewicht - klar, ist er doch der (Anti)Held des Films. Hier liegt vielleicht der einzige Kritikpunkt: Einzig Megamind (gesprochen von Bastian Pastewka) ist es, der animationstechnisch (insbesondere mit/durch seine großen Augen), emotional und stimmlich überzeugt. Glaubhaft, nah und liebenswert. Alle anderen sind eben typische Nebenrollen. Aber das tut dem Film auch keinen Abbruch, schließlich erwartet man das ja auch irgendwie ;-)

Lichtblick ist auch der pyranhahafte Sidekick des Superschurken: humorvoll, treu und absolut schräg - nie kann er sich einen sarkastischen Seitenhieb verkneifen.
Das Ende hätte ein bischen spektakulärer sein können, dafür entschädigt jedoch Megaminds Auftritt dazu. "Es ist der Auftritt, der einen Superschurken von einem Schurken unterscheidet" höhnt er dabei. Und er hat Recht damit.

Die Superheldenpersiflage überzeugt und macht Spaß - ganz besonders wenn Megamind versucht in boshafter Bösewichtigkeit zu brillieren - mit wechselhaftem Erfolg. Nicht nur Superheldenanspielungen, Romantik, eine gute Musikauswahl (genannt seien am Rande nur die besonders passenden Songs Highway to Hell" und "Back in Black" von AC/DC, sowie "Bad" von Michael Jackson), jede Menge Gimmicks und tolle Sprecher werden hier aufgeboten. Es geht auch um die Frage, ob unser Leben schicksalsbestimmt (oder an einen bestimmte Sozialisation gebunden) ist, oder wir auch ein Wörtchen mitzureden haben.

Kommentare:

  1. Ein bisschen vorhersehbar find ich ihn. Aber das passt schon, wann bekommtn man schon mal eine so gute (und nicht kitschige [Kick Ass!) Superheldenpersiflage.

    AntwortenLöschen
  2. Das macht doch Lust auf mehr. :) So der kleine Sonnengott mal wieder unbedingt ins Kino möchte und ich als Kinomuffel einen Film finden muss, der uns alle anspricht. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde ihn mir mal angucken, wenn er auf DVD erscheint.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ja gehört das der englische Sprecher des Megamind so begeistert vom Pastewka war, dass er ihn in ein Filmprojekt holen möchte. Habe ich auf E1nslive gehört, von Tom Westerholdt.

    Ich bin auch neugierig auf den Film, auch wenn sich dieser ganze Animationskram bei mir sehr abgenutzt hat. Schon Ice Age hat es nicht geschafft mich zum Lachen zu bringen.

    AntwortenLöschen
  5. Im Kino wäre der auch nix für mich, aber vll später mal. So wie du ihn beschreibst, scheint er aber gut zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Den wollten wir auch noch anschauen.... aber warscheinlich schaffen wir das wieder mal nicht, also kommt er dann als bluray nach hause.. irgendwann... ^^

    AntwortenLöschen
  7. Das ist jetzt das erste Mal, das ich etwas positives über diesen Film lese.

    AntwortenLöschen
  8. @ Madse
    Das sind ja gerade "Kinder"filme oft =)

    @ Anna
    Kinomuffel? Weiche, hinfort :D

    @ Darth Puma
    Dürfte ja bald soweit sein.

    @ Jay
    1,2 oder 3?

    @ iceclaw77
    War ein Spontanentschluß ^^ Und nachdem der Imperator damals den Trailer gepostet hatte, war ich halt neugierig.

    @ Mr.Elch
    ;-) Schlimm, wieviel Filme immer geschaut werden wollen

    @ PropheT
    Man muss ja nicht jede Mode mitmachen ^^

    AntwortenLöschen