Dienstag, 11. Januar 2011

Haiku


Eigentlich fühlte ich mich nach Nachtwinds Artikel über schreiberische Dehnübungen motiviert, die vorgestellten Gattungen bei nächster Gelegenheit literarisch-dichterisch zu verwenden. Aber erstens kommt es anders…

Hier aus gegebenem Anlass nur ein kurzes undichterisches Gelegenheits-Haiku. Es entspricht zwar, vielleicht  abgesehen von der Form, wohl nicht den klassischen Anforderungen, passt aber gerade.


Eishockeydienstag:
Ein` Klick nur entfernt - hör` zu.
Nichts. Kein Ton. Ärger.

Kommentare:

  1. Ein schöne literarische Demütigung äh Dehnübung. ;)
    Also ist Eishockey gestern ausgefallen?

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das Spiel hat stattgefunden. Aber anders als zum Beispiel im Fußball gibt es davon keine TV-Übertragung. Aber man arrangiert sich ja, es gibt inzwischen bei vielen Übertragungen Live-Webradiostreams.
    So auch für gestern angekündigt. Also freudestrahlend gestartet - nichts. "Zur Zeit finden keine Übertragungen statt"... Warum auch immer. Hat mich ziemlich geärgert, denn wegen Feiertagen und Schatzis Schichten waren wir schon seit Monaten nicht mehr live da.

    AntwortenLöschen
  3. Nun, weit von den eigentlichen Vorgaben eines Haiku ist es nicht weg. Ich finde es gut.

    Und es freut mich, dass mein Artikel motivieren konnte.

    AntwortenLöschen
  4. Man sollte spät Abends in ärgerlichem Zustand nichts posten... Glatt verzählt ;-) Da kommt mir die "Sieben ist mehr als Drei"-Werbung in den Sinn...

    AntwortenLöschen
  5. Also ich lebe in einer EishoCkey begeisterten Gegend und hier wird zwar auch nicht oft im fernsehen übetragen, aber immer im radio und die zeitungen sind auch voll davon.

    Dein Denkanstoss in Worten ist jedoch perfekt.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  6. ich verfolge immer die adler mannheim, spielen nicht weit weg von mir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wieso verzählt? Hast du es korrigiert? Denn so wie ich es jetzt gerade sehe passt es doch.

    AntwortenLöschen
  8. Haikuuuuu! War der Ärger denn still?

    AntwortenLöschen
  9. @ Shoushou
    Dankeschön =)
    Die Meisterschaftsbegeisterung hat sich bei Medien und Leuten hier leider nicht ausgebreitet. Schade!

    @ Bluhnah
    Die zählen für mich auch zu den eher sympathischeren Gegnern, zumal ja auch der kleine Goc nun dort heimisch ist ;-)

    @ Jay Nightwind
    Ja, ich habe die kleine Abweichung korrigiert.

    @ Mary Malloy
    Nein, ich habe geflucht wie ein Rohrspatz, mindestens ^^

    AntwortenLöschen