Samstag, 29. Januar 2011

Murphys Gesetz


Murphys Gesetz schlägt immer dann zu, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, am Wochenende  zum Beispiel. 

Ein beherzter Biß und ein empfindlich lautes "Knirsch" haben mir Planung für Montagmorgen abgenommen: Zahnarzt anrufen!

Natürlich hat es den einzigen Problemfall unter meinen Beißerchen erwischt und so durchzieht nun den Wurzelbehandelten ein Riss. Brav und artig hat er die letzten Jahre seinen Dienst verrichtet, ungepopptem Popcorn und allem Knirschigen wiederstanden, um nun an einem Stück Baguette zu scheitern. 

Ich möchte ihm fast unterstellen, dass er das geplant hat, das fiese Ding! Kaum vor ein paar Wochen die alljährlichen prüfenden Blicke abgewehrt, fällt er mir einfach in den Rücken. Natürlich schmerzt er nicht, schließlich ist er ja "tot", dafür hat er aber Subtileres im Sinn. Denn er weiß genau, dass ich Panik vor dem netten (wirklich!) Mann in Weiß habe, der mir ja eigentlich nur helfen will. Adrenalin und Co. stört das auch nicht im geringsten, die reiben sich schon die Hände und feiern ab und an eine Probeparty, um am Montag dann richtig auftrumpfen zu können...


Ich geh mich dann schonmal seelisch drauf vorbereiten ;-)



Kommentare:

  1. tja so sind diese Untoten Beisserchen. Hinterhältig und gemein. Tröste dich ich muss da auch noch hin :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin Mittwoch dran. Bei mir hat eine Füllung den Dienst quittiert und eine zweite meinte sich mit irgendetwas hartem anzulegen und hat verloren und sich dabei in Stück abgebrochen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich war ja vor 4 Wochen zum Nachschauen dran... Was wär ich froh, wenns bei mir auch nur die Füllung erwischt hätte *seuftz*

    AntwortenLöschen
  4. Du hast mein tief empfundenes und uneingeschränkes Mitgefühl! Zahnärzte sind so ziemlich die schlimmsten Personen dieser Galaxis - selbst der Gedanke an sie läßt Schweißperlen auf meiner Stirn erscheinen...

    :(

    AntwortenLöschen
  5. Oh, damit kenn ich mich aus. Ich könnte einen ganzen blog mit Zahnarztgeschichten füllen. Kleiner Trost, dass es kaum noch wehtut, wenn er schon tot ist.

    AntwortenLöschen
  6. Weißt du wer die meiste Angst vor Zahnärzten hat?
    Unglaublich aber wahr, Zahnärzte.
    Sollte uns das jetzt zu denken geben? ;)

    Ich drück die Daumen für Montag.

    AntwortenLöschen
  7. ÖRKS! Das ist wohl das schlimmste überhaupt! Ich trotze so ziemlich jedem Arzt... Und jede Behandlung... Aber der Zahnarzt ist ein Graus für mich! Ich such noch immer einen, der auch etwas feinfüliger sein kann, und mir nicht immer die Lippe verbrennt, zersticht oder anbohrt... Geschweige denn von seinen blöden Sprüchen... "Das tut nicht weh! Alles betäubt!" HA! Von wegen! Das tut trotzdem weh! Und die Schmerzen sind schlimmer als alle anderen! Muß früher echt eine tolle Foltermethode gewesen sein, die Zähne zu tracktieren.... ÖRKS!
    Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  8. Och nö. Was für ein Mist. Mein Mitgefühl ist dir sicher. ;) Und weißt du, wer morgen auch zum Zahnartz geht?

    Ich. ;) Bisschen bohren. Bisschen fürchten. Und hinterher unglaublich stolz darauf sein, dass ich nicht gestorben bin. Ich bin nämlich ein Schisser. Diesbezüglich.

    AntwortenLöschen
  9. Uff. Ich drück die Daumen, dass alles gut geht! Ich hab auch immer Angst beim Zahnarzt!!
    Manchmal hab ich mir gewünscht, es so machen zu können wie die Westernhelden beim Barbier: Knarre an die empfindlichste Stelle des Mannes (hier: Zahnarztes) halten und sagen: "Wir wollen uns doch nicht wehtun?" ;) Vielleicht eine Überlegung wert.

    AntwortenLöschen
  10. Ich persönlich gehe lieber zum Zahnarzt als zum Friseur. Ich lass mir beim Zahnarzt stets eine Spritze injizieren und alles klappt schmerzfrei.
    Trotzdem viel Glück!

    AntwortenLöschen