Samstag, 4. August 2012

Liebes Unterbewusstsein...

… ich finde es toll, dass du dich intensiv mit dem beschäftigst, was so am Tag passiert. Ganz ehrlich. Ich finde es prima, dass ich quasi schon bevor der Tag beginnt, auf hunderte von Geschehnisse, die vielleicht passieren könnten, vorbereitet bin. Wirklich, das ist sehr planvoll und durchdacht von dir.

Aber bitte, bitte, könntest du die geheimen Absprachen mit dem Zentralnervensystem und den fiesen Pakt mit den Nebennieren unterlassen?

So eine innere Uhr ist ja ganz nett – wenn sie nicht ständig zwei Stunden vor geht und einen nach dem Weckimpuls auch wieder schlafen lassen würde…

Kommentare:

  1. Über diese Drecks-Innere-Uhr habe ich mich heute Morgen auch schon ärgern müssen... ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ha, meine innere Uhr heißt Lukas und schläft auch am Wochenende nicht Länger als 5:30 Uhr.
    Kommendes WE kann mir das zum Glück egal sein, da lass ich sie zu Hause. ^^

    AntwortenLöschen